Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Herzlich willkommen

henke-284px auf den Internetseiten des Lehrstuhls für Unternehmenslogistik! Informieren Sie sich über unser breites Angebot an Lehrveranstaltungen, über die aktuellen Ergebnisse unserer Forschungsarbeit oder unseren Praxistransfer als Dienstleister zur komplementären Verknüpfung von Technologie- und Managementthemen in Unternehmenslogistik, Supply Chain Management und Einkauf, Fabrikplanung sowie Produktionsmanagement. Ich wünsche Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten und eine interessante und inspirierende Lektüre.

Ihr Michael Henke
Univ. Prof. Dr. habil.

Das Team

gruppenfoto2

 

Hauptinhalt

Klausurergebnisse der Klausur Unternehmenslogistik und SCM

Die Klausurergebnisse der Klausur Unternehmenslogistik und SCM vom Wintersemester 2015/2016 (21.03.2016) sind veröffentlicht.

Die Einsicht findet am Freitag, 03.06.2016  um 10.00 Uhr im Raum MB1 - 240 statt.
Wenn Sie teilnehmen wollen, tragen Sie bitte Ihre Matrikelnummer in die Tabelle am Schwarzen Brett des Lehrstuhls ein.

Download der Prüfungsergebnisse

Klausurergebnisse der Klausur Fabrikplanung

klausrergebnisseDie Klausurergebnisse der Klausur Fabrikplanung vom Wintersemester 2014/2015 (17.03.2015) sind veröffentlicht.

Die Einsicht findet am Freitag, 20.05.2016  um 16.30 Uhr im Raum MB1 - 240 statt.
Wenn Sie teilnehmen wollen, tragen Sie bitte Ihre Matrikelnummer in die Tabelle am Schwarzen Brett des Lehrstuhls ein.

Download: Kopie der Ergebnisse (PDF), der verbindliche Aushang ist am Schwarzen Brett zu finden.

InFo+ 2016 - Instandhaltung auf dem Weg zur Industrie 4.0

Prof Gerlach Prof Kuhn Prof HenkeAm 28. April 2016 fand erstmals das InstandhaltungsForum+ statt. Knapp 90 Teilnehmer folgten der Einladung von Prof. Michael Henke zur ersten Spin-Off-Veranstaltung des traditionsreichen InstandhaltungsForums (InFo) des Lehrstuhls für Unternehmenslogistik LFO. Schwerpunkthemen waren die Herausforderungen bei der Realisierung einer Smart Maintenance für die Industrie 4.0: Fragen wie "Welche Anforderungen werden an neue technologische Errungenschaften gestellt?“, „Welche Voraussetzungen müssen Unternehmen erfüllen?" und "Welche Rolle spielt der Mensch in der Instandhaltung der Zukunft?" wurden rege diskutiert. Eine besondere Rolle nahm hierbei die Vorstellung des acatech-Positionspapiers "Smart Maintenance für Smart Factories" durch Prof. Henke ein. Die unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML entwickelte acatech-Position beschreibt Handlungsempfehlungen für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, deren Umsetzung eine zukunftsrobuste Instandhaltung garantieren kann.

Weiterlesen ...

Promotionsstelle (m/w) „Smart Factory durch Informatisierung des Werkzeugbaus“ in Kooperation mit Phoenix Contact Stiftung

doktorhut schriftrolleDer Werkzeugbau ist in vielen produzierenden Unternehmen ein wichtiges Glied in der Wertschöpfungskette. An der Schnittstelle zwischen Konstruktion & Entwicklung zur Arbeitsvorbereitung und Fertigung leistet ein effizienter Werk-zeugbau einen wichtigen Erfolgsbeitrag zur schlanken und flexiblen Produktion – besonders im Umfeld häufig wechselnder Produktprogramme und einer zunehmenden Individualisierung der Fertigung.

Weiterlesen ...

Symposium „Leistungsverfügbarkeit in der Logistik“

logo pak672 senkrechtZum Abschluss des DFG-Paketantrags 672 „Leistungsverfügbarkeit – Logistics on demand“ wurden fand im Februar 2015 das Symposium „Leistungsverfügbarkeit in der Logistik“ statt. Unter zehn Referenten und insgesamt ca. 50 Teilnehmern aus Forschung und Industrie war auch der Lehrstuhl für Unternehmenslogistik mit Fachbeiträgen aus den Teilprojekten C3 und C4 vertreten. Die Beiträge wurden nun im Logistics Journal veröffentlicht.

C3: https://www.logistics-journal.de/proceedings/2016/dfg2015-pak672/4328
C4: https://www.logistics-journal.de/proceedings/2016/dfg2015-pak672/4330

PERFECT Projekt Kick-off Meeting in Dortmund am 10.-11.02.2016

kickoff022016Am 11. Februar 2016 fand das Kick-off Meeting des Erasmus+ Projektes PERFECT (Purchasing Education & Research for European Competence Transfer), das im Rahmen des Programms „Strategische Partnerschaften in der Hochschulbildung“ gefördert wird, in Dortmund statt. Bereits am Vorabend trafen sich die Teilnehmer aus Dortmund, Mainz, Twente (NL), Staffordshire (UK) und Lappeenranta (FI) zu einem gemütlichen Get-together im Steakrestaurant Pfefferkorn am Dortmunder Phoenixsee, um sich persönlich kennenzulernen und erste inhaltliche Aspekte zu thematisieren.

Weiterlesen ...

Praktikum bei BMW

BMWPraktikanten2BMW sucht Praktiaknten "Cost Engineering Supply Chain" (m/w)

Mehr Informationen dazu hier im PDF (400kb)

 

 

 

 

Dr. Tobias Hegmanns: Professor im Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg (CDHK)

hegmannsDr. Tobias Hegmanns wurde im November 2015 zum Professor imChinesisch-Deutschen Hochschulkolleg (CDHK) der Tongji Universität, Shanghai, ernannt. Dr. Hegmanns ist seit 2012 für die Gastvorlesung "Prozessorientierte Planung logistischer Systeme" aktiv. Am 13. November 2015 wurde ihm die Ernennungsurkunde während der diesjährigen Gastvorlesung an der Tongji Universität überreicht.
Das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK) wurde im Jahr 1998 als Gemeinschaftseinrichtung des DAAD und der Tongji-Universität gegründet und ist seit vielen Jahren ein Vorzeigeobjekt im Wissenschaftsaustausch beider Länder. Über einen Zeitraum von 3 Jahren werden Masterstudenten aus ganz China am CDHK in den Fakultäten Elektrotechnik, Maschinenwesen, Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsrecht ausgebildet. Zur Lehre tragen neben den chinesischen Wissenschaftlern, welche sämtlich in Deutschland studiert oder promoviert haben auch mehr als 2 Dutzend deutsche Gastprofessoren mit ihren Blockvorlesungen bei. Ein zentraler Bestandteil des Studiums am CDHK ist die deutsche Sprache. Innerhalb von einem Jahr müssen die Studenten in der Lage sein, deutschsprachigen Vorlesungen zu folgen.
Mehr Informationen zum CDHK http://cdhk.tongji.edu.cn/de/index.php

DFG FÖRDERT GRADUIERTENKOLLEG AN DER TU DORTMUND MIT MEHR ALS VIER MILLIONEN EURO

Logo GRKDie TU Dortmund konnte erneut erfolgreich Forschungsmittel einwerben: Von April 2016 bis September 2020 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) das Graduiertenkolleg „Anpassungsintelligenz von Fabriken im dynamischen und komplexen Umfeld“ mit mehr als vier Millionen Euro. Davon erhält die TU Dortmund rund 3,5 Millionen. 

Weiterlesen ...

PERFECTer Start: TU Dortmund erhält EU Mittel um mit europäischen Partnern das EU Einkaufscurriculum der Zukunft zu gestalten

perfect logoDas Projekt PERFECT: „Purchasing Education and Research for European Competence Transfer“ wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des ERASMUS+ Programms „Strategische Partnerschaften in der Hochschulbildung“ gefördert. In 2015 wurden aus 62 Projektanträgen 11 Projekte bewilligt, was einer Erfolgsquote von 18% entspricht. Mit einer Bewertung von über 95 von möglichen 100 Punkten erreichte diese gute Nachricht das Team Univ.-Prof. Dr. habil. Michael Henke (TU Dortmund), Prof. Dr. Lydia Bals (Hochschule Mainz), Prof. Dr. Holger Schiele (Twente University, Niederlande), Prof. Dr. Stephen Kelly (University of Staffordshire, UK), Prof. Dr. Jukka Hallikas (Lappeenranta University, Finnland).
Grundlegendes Ziel von PERFECT ist die Erarbeitung eines paneuropäischen Einkaufscurriculums. Im Gegensatz zum Status quo in anderen Disziplinen gibt es derzeit in keiner Region der Welt ein einheitliches Curriculum im Hochschulbereich um die Einkäufer der Zukunft auszubilden.

Weiterlesen ...

Roundtable Lean 4.0 - Branchenübergreifender Austausch | Best Practices im Kontext Lean 4.0

maerz16wallpaper27.09.2016

Der Lehrstuhl für Unternehmenslogistik der TU Dortmund, das FIR an der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML laden Sie herzlich zur Teilnahme an der Kick-Off-Veranstaltung des Roundtable Lean 4.0 am 27. September 2016 in Aachen ein.
Der Roundtable Lean 4.0 richtet sich an Manager, Entscheider und Verantwortliche der Bereiche Produktion und Logistik und ermöglicht einen Erfahrungsaustausch zwischen Experten aus der industriellen Praxis. Die kostenfreie Veranstaltung greift aktuelle Themen zur Harmonisierung von Lean Production und Industrie 4.0 auf.

Anmeldung unter:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Instandhaltungsforum 2017

info logo 201706. & 07.04.2017