Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Einleitung

Die Geschäftseinheit Federn und Stabilisatoren gehört innerhalb des thyssenkrupp-Konzerns zur Sparte Components Technology und ist mit über 3000 Mitarbeitern an Standorten in der ganzen Welt (Deutschland, Ungarn, China, Mexiko, Brasilien) vertreten. Der Standort Hagen beheimatet neben dem weltweiten Headquarter mit rund 100 Mitarbeitern auch das Leadwerk für Schraubenfedern mit momentan über 300 Mitarbeitern. Dieses hat eine über 100 jährige Historie in der Federnproduktion und umfasst ein breites Produktspektrum – angefangen von vorbereitenden Prozessen wie Ziehen, Schälen und Schleifen über die Warm- und Kaltumformung bis hin zu Wärmebehandlungs- und Lackierprozessen inkl. chemischer Vorbehandlung. Das nachhaltige Wachstum der vergangenen Jahre erfordert nun eine Betrachtung und Optimierung der Intralogistikprozesse. In einer extrahierten Betrachtung im Rahmen einer Abschlussarbeit sollen vor diesem Hintergrund die Umlaufbestände optimiert werden.

Zielsetzung und Aufgabenstellung

Das Ziel der Arbeit besteht darin, die bestehenden Prozesse in der Produktionsplanung und -steuerung sowie Intralogistik mit Bezug zur Bestandsthematik in der Produktion zu analysieren und ein ganzheitliches Konzept zur Auslegung und Steuerung der Bestände in der Produktion zu erarbeiten und nach Möglichkeit umzusetzen.

Eine effiziente Bestandssteuerung ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Diese Faktoren sind sowohl im theoretischen als auch praktischen Kontext zu beleuchten. In diesem Zusammenhang sind auch die Art der Fertigungssteuerung und die derzeitige Losgrößenbestimmung sowie ihr Einfluss auf die Höhe der Umlaufbestände zu untersuchen. Bezogen auf den konkreten Anwendungsfall besteht die Aufgabe darin, mittels einer Ist-Analyse die bestehenden Prozesse, Strukturen und Daten zu untersuchen, um Schwachstellen zu identifizieren, Einflussfaktoren abzuleiten und darauf aufbauend einen Soll-Prozess zu entwickeln, der eine dynamische bedarfs- und anforderungsgerechte Bestandssteuerung in der Produktion ermöglicht.

Der Umfang, die genauen Themenschwerpunkte sowie der Starttermin können individuell angepasst werden.

Ansprechpartner:     

Dipl.-Logist Helena Piastowski

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
Bereich Unternehmenslogistik
Abteilung Produktionslogistik

Telefon: +49 (231) 9743-454
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

thyssenkrupp, das sind mehr als 156.000 Mitarbeiter in fast 80 Ländern und 39 Mrd. € Umsatz im Jahr. Das ist Automotive, Logistik, Anlagenbau, Stahlproduktion, Aufzugsbau undnochmehr. Aufder ganzen Welt, in großen und in kleinen Unternehmen, aber immer gemeinsam. Das sind über 200 Jahre Industriegeschichte undmodernste Technologie. Wir habeneine Aufgabe, die zu Ihnenpasst, die Ihre Neugier weckt und Sie herausfordert.

(Senior) Project Manager (m/w) in Transportation Strategy, Optimization and Procurement
thyssenkrupp Materials Services GmbH, Essen

Bildergebnis für trumpf logo

Bei TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH in Ditzingen (bei Stuttgart) sind im Bereich Intralogistiksimulation ab sofort (flexibler Eintrittstermin) mehrere Stellen als

Praktikant/in

(im Umfang von 35 Std./Woche) besetzbar.

Das Angebot richtet sich an Studentinnen und Studenten der Informatik, der (Wirtschafts-)Mathematik, der Statistik, des Wirtschaftsingenieurwesens, der Logistik, des Maschinenbaus, der Elektrotechnik oder vergleichbarer Studiengänge.

Thema:  Erstellung einer Systematik zum Abgleich und zur Korrektur von Vorgabezeiten in der Blechfertigung
 
 
Aufgabenstellung
 
Die AMS GmbH fertigt, liefert und montiert Verkleidungsbleche aus verschiedenen metallischen Werkstoffen für die Bau- und Maschinenbau-Industrie.
Die verschiedenen Elemente werden mit eine hohen Fertigungstiefe in einer Vielzahl von Arbeitsschritten mit einer Stückzahl von 1 bis maximal 250 Stück gefertigt. In einer eigenprogrammierten Datenbank-Lösung werden mit der Arbeitsvorbereitung Vorgabezeiten an die verschiedenen Arbeitsschritte gegeben. Dies soll – auch im Zuge der Anforderungen durch Industrie 4.0 – präzisiert werden, indem auf Erfahrungswerte, also tatsächliche Fertigungszeiten, automatisiert zurückgegriffen wird.

Ausschreibung für Praktikantenstellen oder die Möglichkeit für eine Abschlussarbeit für einen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten bei Volkswagen in der Konzernbeschaffung Elektrik/Elektronik am Standort Wolfsburg.

Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier.

 

GLCKurz vor Semesterende sucht GLC talentierte Studenten der Logistik, die Interesse hätten in Implementierungs- und Reorganisationsprojekten in Österreich und Norddeutschland mitzuwirken.

Ziel wäre, innerhalb der Semesterferien im Sommer den Methodenbaukasten, wie z.B. Prozesszeitenanalyse (inkl. Störzeitenanalyse, Spaghetti-Diagramme (Wege- /Distanz-Analyse)), Wertstromanalyse in der Logistik, Soll-Prozess-Definition in Form von Workflows als Basis für IT-Programmierung & Qualitätsmanagement im Rahmen von DIN EN ISO 9001:2015, Ausschreibung und Feinplanung von Lagertechnik & Bau, Software-GAP-Analyse, etc. vorzustellen und im Live-Betrieb anzuwenden.