Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Beschreibung

 

Die Veranstaltung Industrielles Projektmanagement I wird im Blended Learning-Format angeboten. Sie besteht aus drei Präsenzveranstaltungen (s. Tab "Termine") und zwei E-Learning-unterstützten Arbeitsphasen.

In der einführenden dreitägigen Präsenzphase erlernen Sie die Grundlagen des Projektmanagements im Allgemeinen und die Besonderheiten des Projektmanagements im industriellen Umfeld. Nach kurzen, einleitenden Vorträgen erarbeiten Sie sich die Inhalte aktiv in kleinen Gruppen. Während der drei Tage bieten sich (z. B. durch die Vorstellung der Arbeitsergebnisse der Kleingruppen) zahlreiche Gelegenheiten, an der eigenen Präsentationstechnik zu arbeiten sowie Kommunikation und Teamarbeit zu trainieren.

Im Anschluss an die Präsenzphase werden Kleingruppen gebildet. In dieser Gruppe setzen Sie sich in der Studienprojektphase mit einem Themenfeld des industriellen Projektmanagements nach wissenschaftlichen Kriterien auseinander setzen. Ergebnis des Studienprojekts ist ein wissenschaftlicher Text, den Sie im Wiki des Moodle Systems anfertigen. Die Vertiefung der Theorie des Projektmanagements macht Sie zur Expertin bzw. zum Experten dieses Themenfeldes (z. B. Kommunikation im Projekt oder Risikomanagement). Zudem üben Sie dem Umgang mit dem Wiki als Web2.0-Instrument für das kooperative Arbeiten. Während dieser Phase sind Sie örtlich und zeitlich unabhängig von der Universität. Die Dozenten stehen Ihnen während dieser Zeit online, telefonisch und persönlich beratend zur Seite. Den Abschluss dieses Studienprojektes bildet ein veranstaltungsinternes wissenschaftliches Kolloquium, in dessen Rahmen die Expertenteams ihre Ergebnisse der gesamten Gruppe präsentieren und zur Diskussion stellen.

Im Anschluss an diese wissenschaftliche Studienprojektphase werden die Teams derart umstrukturiert, dass z. B. aus sieben Expertenteams à 3 Pers. drei Projektteams à 7 Personen (7 ExpertInnen) werden. Diese Teams bearbeiten eine praktische Projektmanagement-Aufgabe aus dem industriellen Umfeld, die ihnen in einer Fallstudie vorgestellt wird. Über die Bearbeitungszeit von ca. 2 Monaten stehen die Dozenten beratend zur Verfügung, während Sie die Aufgabe in örtlicher und zeitlicher Unabhängigkeit von der Universität bearbeiten. Die Projektteams präsentieren ihre Ergebnisse im Rahmen einer Abschlussveranstaltung. Es folgt die Diskussion der Ergebnisse und die Reflexion der Arbeits- und Lernprozesse.

Das innovative didaktische Konzept dieser Veranstaltung zielt darauf ab, dass Sie in aktiven und weitgehend selbstgesteuerten Lernprozessen nicht nur das theoretische Wissen im Umfeld des industriellen Projektmanagements erlernen, sondern durch die direkte Verknüpfung mit praktischen Übungen und den beiden kleinen Studienprojekten diejenigen Kompetenzen entwickeln, die zum Planen, Steuern und Überwachen industrieller Projekten erforderlich sind.

Anmeldungen zu dieser Veranstaltung werden in der Online-Lernumgebung Moodle der TU Dortmund entgegengenommen. Die TN-Zahl ist auf 24 Personen begrenzt.

Hinweise zur Prüfung finden Sie im Tab "Prüfung".

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen der LFO gerne zur Verfügung.

Für Fragen und Informationen zur Veranstaltung Industrielles Projektmanagement II - Business Engineering logistischer Systeme kontaktieren sie bitte den verantwortlichen Lehrstuhl SNOM - klick.

 

Termine

Die Teilnehmerzahl beschänkt sich auf 24 Personen. Eine Anmeldung ist lediglich für MSc.-Studierende zulässig. Interessierte Studierende melden sich ab dem 15. März bis zum 15. April 2018 im Moodle-Arbeitsraum LFO - Industrielles Projektmanagement I (Dr.-Ing. F. Kühn) (15) an. Übersteigt die Anzahl der Anmeldungen die verfügbaren Plätze findet auf Grundlage der "Ordnung für die Zulassung zu Lehrveranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl" eine Auslosung statt. Studierende die wegen besonderer Kriterien gesondert zu berücksichtigen sind ( §4 der Ordnung), werden aufgefordert dies bis zum 15. April 2018 nachzuweisen. Eine E-Mail an den Veranstaltungsbetreuer in der die Erfüllung besonderer Kriterien bewiesen wird ist hier erforderlich. Nach Abschluss des Losverfahrens werden sämtliche Studierende über ihren Teilnahmestatus informiert.

Hinweis:

Entsprechend des Beschlusses des Prüfungsausschusses vom 04.02.2016 ist die Annahme eines Platzes in einer teilnehmerbeschränkten Veranstaltung verbindlich und gleichzeitig Prüfungsanmeldung. Einen verbindlich angenommenen Platz dann nicht wahrzunehmen, ist ein Fehlversuch. (Beschluss)

Die Veranstaltung wird im Sommersemester 2018 an folgenden Terminen stattfinden:

Termin Zeit Raum Modul Dozent(en)
16. Mai 2018  9:00 - 17:00 Uhr wird noch bekannt gegeben Einführungsveranstaltung, Grundlagen Dr. Kühn
17. Mai 2018  9:00 - 17:00 Uhr wird noch bekannt gegeben Grundlagen Dr. Kühn
18. Mai 2018  9:00 - 13:00 Uhr wird noch bekannt gegeben Grundlagen Dr. Kühn 
14. Juni 2018  9:00 - 14:00 Uhr wird noch bekannt gegeben  Kolloquium 1 Dr. Kühn/Graefenstein
03. Juli 2018  9:00 - 14:00 Uhr wird noch bekannt gegeben  Kolloquium 2 Dr. Kühn/Graefenstein

 

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 24 Personen begrenzt (und kann auch nicht auf Nachfrage erhöht werden).

Zum erfolgreichen Abschuss der Veranstaltung (und um zur Prüfung zugelassen zu werden), ist die Anwesenheit an allen oben aufgeführten Veranstaltungsterminen sowie die Teilnahme am Studienprojekt erforderlich! Das Veranstaltungsformat erlaubt keinen nachträglichen Einstieg in die Lehr-Lern-Veranstaltung.

 

Prüfung

Anmeldungen zur Prüfung sind über die Prüfungsverwaltung vorzunehmen. Zur Prüfung zugelassen sind die Teilnehmenden der Veranstaltung, die an allen Terminen und am Studienprojekt teilgenommen haben.

Da das Prüfungskonzept eine Kombination aus schriftlich und mündlich erbrachten Prüfungsleistungen vorsieht, wählen Sie bitte den Anmeldeweg für "normale" schriftliche Prüfungen.

Administratives

Dozent

Dr.-Ing. F. Kühn (Lehrbeauftragter)

Betreuer

Julian Graefenstein, M.Sc.

Vorlesungszeitraum

Sommersemester

Umfang

4 LP - V(2)+Ü(1), 3SWS (Veranstaltung mit Präsenz- und E-Learningphasen)

Skript

Wird in der Veranstaltung bereitgestellt.

Prüfung

Schriftliche, wissenschaftliche Ausarbeitung (Wiki-Artikel im EWS, ca. 15.000 Zeichen) und Präsentation der Inhalte im Rahmen eines internen Kolloquiums und anschließend Projektarbeit (Fallstudienbasiert) mit abschließender Simulation eines Projektgespräches

LSF

073628
073629