Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Beschreibung

 

Wenn Sie im Master nach der neuen Prüfungsordnung (neue PO, ab WS 19/20 oder Wechsel in die neue PO zum WS19/20)  eingeschrieben sind, müssen insgesamt 2 Labore mit je 3 LP erbracht werden. Dies bitte unbedingt bei der Anmeldung beachten. Falls Sie sich innerhalb eines Jahres nur zu einem Labor anmelden, wird das fehlende Labor mit der Note 5,0 bewertet und mit dem absolvierten Labor verrechnet. Sollten Sie bereits ein Labor in den vergangenen Semestern absolviert haben, so ist dies bei der Wahl der Labore zu berücksichtigen und anzugeben.

Sollten Sie im Bachelor (alte PO) oder im Master (alte PO) eingeschrieben sein, wählen Sie bitte nur ein Labor aus.

Ziel des Logistischen Versuchsfeldes / Fachlabors / Logistiklabors ist es, grundlegende Kenntnisse über den Bereich „Unternehmenslogistik“ zu erlernen.

Im Einzelnen eignen sich die Studierenden durch die erfolgreiche Teilnahme am Labor folgende Kompetenzen an:

  • Fachkompetenz: Die Studierenden lernen Grundlagen zur Optimierung von industriellen Unternehmen anhand der Bearbeitung von Fallbeispielen.

  • Methodenkompetenz: Die Studierenden lernen die strukturierte Vorgehensweise zur Umsetzung von Grundlagen.

  • Sozialkompetenz: Die Studierenden durchlaufen eine Gruppenarbeitsphase und eine anschließende Ergebnisaufbereitung, die in einer Ergebnispräsentation mündet, wodurch insbesondere die Teamfähigkeit und Präsentationstechnik trainiert werden.

  • Selbstkompetenz: Durch das individuelle Einbringen von Ideen und Lösungsaspekten für die erfolgreiche Bearbeitung des Teilversuches entwickeln die Studierenden Entscheidungen zu treffen (Entscheidungskompetenz), in Gruppendiskussionen Kritik zu verarbeiten (Kritikfähigkeit) und die Lösungen seiner Teilaufgabe termin- und anforderungsgerecht einzubringen (Verlässlichkeit).

Für das Logistische Versuchsfeld / Fachlabor / Logistiklabor werden folgende zwei Teilversuche angeboten:

"Digital Supply Chain Collaboration"
Ansprechpartner: M.Sc. Matthias Brüggenolte
Versuchsort: HILTI AG - Oberhausen // MB1 Raum 240

Termin Einführungsveranstaltung: Weitere Informationen zur Einführungsveranstaltung und dem Laborversuch entnehmen Sie bitte dem Moodle-Arbeitsraum.

"Machine Learning für Produktion und Logistik"
Ansprechpartner: Jun. Prof. Anne Meyer
Versuchsort: MB1 240

Termin Einführungsveranstaltung: 16.10.2019, 14:00 - 17:30: Einführungsveranstaltung, MB I, Raum 240

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das Moodle-System im Raum "Logistiklabor".

Die Anmeldung ist bis zum 02.10.2019 möglich.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 


Administratives

Prüfer Prof.Dr. M. Henke
Ansprechpartner  M.Sc. Stephanie Niehues
Vorlesungszeitraum WS/SS
Prüfung Eingangskolloquium + Ergebnispräsentation
Studium BSc. Logistik
LSF  

 

 

Entsprechend des Beschlusses des Prüfungsausschusses vom 04.02.2016 ist die Annahme eines Platzes in einer teilnehmerbeschränkten Veranstaltung verbindlich und gleichzeitig Prüfungsanmeldung. Einen verbindlich angenommenen Platz dann nicht wahrzunehmen, ist ein Fehlversuch (Beschluss).