Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Inhalt

 

Die Realisierung der Unternehmensziele Wachstum, Sicherheit, Flexibilität ist in entscheidendem Maße davon abhängig, wie die Aufträge unternehmensintern abgewickelt werden.

Mit dem Einsatz eines Produktionsplanungs- und -steuerungssystems sollen die Planungs- und Steuerungsaufgaben innerhalb der Auftragsabwicklung unterstützt und die Einhaltung der logistischen Zielgrößen des Unternehmens - Minimierung der Bestände, kurze Durchlaufzeiten, hohe Kapazitätsauslastung und hohe Termintreue - sichergestellt werden.
Die Produktionsplanung und -steuerung (PPS) unterstützt die gesamte Auftragsabwicklung von der Angebotsbearbeitung bis zum Versand und berührt die betrieblichen Abteilungen Konstruktion, Vertrieb, Beschaffung, Teilefertigung, Montage, Ersatzteilwesen und Versand. Damit hat die PPS zum einen die Aufgabe, in allen ihren Wirkungsbereichen den Prozess der Produkterstellung mengen-, termin- und kapazitätsmäßig zu planen und zu steuern. Zum anderen hat die PPS für alle diese Aufgaben die erforderlichen Daten zu verwalten.

Zielsetzung

Das Ziel der Vorlesung Produktionsplanung und -steuerung ist es den Studenten des Maschinenbaus, Wirtschaftsingenieurwesens und der Logistik hierzu das im Kontext der dynamischen Planung und Steuerung von Auftragsdurchläufen durch Unternehmen notwendige Wissen zu vermitteln und damit ein weiterführendes Verständnis für das Themengebiet der Fabrikorganisation zu schaffen. Auch wenn die Vorlesung unabhängig von anderen Veranstaltungen gehört werden kann, steht sie in enger Verflechtung zu der vom LFO angebotenen Vorlesung Fabrikplanung, die sich mit der Gestaltung der eher statischen Strukturen einer Fabrikbeschäftigt.

Inhalt

Die Vorlesung Produktionsplanung und -steuerung befasst sich mit den folgenden Themen:

  • PPS innerhalb der Aufbauorganisation, Schnittstellen der PPS
  • Zusammenhang zwischen Zielen und Aufgaben der PPS
  • Absatz-, Bestands-, Ressourcengrobplanung
  • Bestandsmanagement, Regelkreis der Materialwirtschaft, Einflußgrößen
  • Verfahren der Bedarfsermittlung
  • Durchlaufterminierung, Kapazitätsterminierung
  • Arbeitsverteilung, Transportsteuerung, Arbeitspapiere
  • Betriebskennlinien, Durchlaufdiagramm
  • Fertigungssteuerungskonzepte wie MRP II, JIT, Conwip, Kanban, BOA
  • Industrie 4.0 im Kontext der PPS

Termine

  • Vorlesungstermine

    • Zeit: nur im Wintersemester 14 - 16 Uhr Dienstags

    • Ort: Logistik Campus A1.27

     
    Datum
    Modul
    Inhalt Dozent
    18.10.2016 1

    Überblick & Ziele

    Prof. Dr. Henke
    25.10.2016 2 Produktionsprogrammplanung Prof. Dr. Henke
    01.11.2016

    -

    Feiertag - keine Vorlesung

     
    08.11.2016 3 Bedarfsmanagement Prof. Dr. Henke
    15.11.2016 4 Bestandsmanagement Prof. Dr. Henke
    22.11.2016  

    - fällt aus -

    -

    29.11.2016 5

    Termin- und Kapazitätsplanung

    Prof. Dr. Henke
    06.12.2016

    6

    Auftragsfreigabe

    Prof. Dr. Henke

    13.12.2016 7 Monitoring Prof. Dr. Henke
    20.12.2016 Gastv Durchlaufdiagramme

    Hr. Nyhuis - GTT mbH

    10.01.2017 9 PPS 4.0

    Prof. Dr. Henke

    17.01.2017/ 24.01.2017   Ausweichtermin  
    31.01.2017 GV

    SMART FACE - Einblick in die aktuelle PPS Forschung

    Ab 14:15 Uhr - zwei Vorträge an diesem Tag!

    Christoph Mertens - Fraunhofer IML
    31.01.2017  08 Ganzheitliche Produktionssysteme / Lean Production in der PPS
    Ab 16.00 Uhr - zwei Vorträge an diesem Tag!
    Dr.-Ing. Stephan Kessler - Bayer Technology Services GmbH
    07.02.2017  GV Quantifizierungsansätze ausgewählter steuerungsrelevanter Merkmale Rasmus Hübscher

    Übung

    Die Übungen finden nach Ankündigung dienstags von 16:00 bis 17:30 Uhr im Anschluss an die Vorlesung im gleichen Raum statt.

    Datum
    - Thema
    18.10.2016   Überblick und Ziele
    25.10.2016   Produktionsprogrammplanung
    29.11.2016   Produktionsbedarfsplanung
    13.12.2016   Bestandsmanagement
    10.01.2017   Termin- und Kapazitätsplanung/ Auftragsfreigabe

     

Exkursion

Exkursion

im Rahmen der Veranstaltung „Produktionsplanung und –steuerung“ findet im Wintersemester eine Exkursion statt. Die Exkursion ist notwendiger Bestandteil der Lehrveranstaltung und bildet einen Rahmen um das vermittelte Themengebiet.

Die Exkursion fällt dieses Semester leider aus. Allerdings findet sie in 2018 wieder statt. Die Exkursion ist 3-tägig und findet vom tba bis zum tba statt. Hierbei wird das Werk Moosburg der Firma Jungheinrich das Ziel sein.

Exkursionsdatum tba

Informationen im Moodle-Forum der Veranstaltung

der Lehrstuhl für Unternehmenslogistik bietet für das Wintersemester 17/18 eine Exkursion in Verbindung mit der Veranstaltung Produktionsplanung und -steuerung an.
Im Rahmen der Exkursion wird die Firma Jungheinrich bei München besucht.

Rückfragen richten Sie bitte an PPS (at) lfo.tu-dortmund.de

Prüfung

Prüfung

Die Prüfung zu dieser Vorlesung umfasst 60 Minuten und wird jeweils in der vorlesungsfreien Zeit des Winter- und Sommersemesters angeboten.

  • Nächster Termin: 06.03.2017 08:00-11:00 HGII HS1,4
  • Teilleistung: 06.03.2017 09:00-10:00 HGII HS1
  • Modulprüfung: 06.03.2017 08:00-11:00 HGII HS4
  • Klausureinsicht: 02.05.2017 (nur nach Anmeldung am Schwarzen Brett des LFO)
  • erlaubte Hilfsmittel: nicht programmierbarer Taschenrechner, Lineal/Geodreieck
  • Anmeldung: je nach Studiengang, Informationen beim Prüfungsamt
  • Prüfungstermin SoSe: 31.08.2017

 

 

 

 

 

Administratives

Administrative Angaben

Dozent Prof. Dr. Michael Henke
Betreuer Alexander Michalik
Vorlesungszeitraum Wintersemester
Skript

Die pdf-Dateien des Vorlesungs-Skriptes, der Übungen und der  Lösungen zu den Übungen können im Moodle heruntergeladen werden. Veranstaltung: "Produktionsplanung und -steuerung, 073602 (LFO)" - Kurzname: "LFO-PPS-15_2" - Einschreibeschlüssel "PPS1617"

Prüfung schriftlich
LSF Veranst. Nr. 073602 & 073603