Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Collage 1

Zum 50-jährigen Jubiläum der Technischen Universität Dortmund war das Sommerfest 2018 ein ganz besonderer Anlass, um gemeinsam zu feiern. Auch der LFO und die Graduate School of Logistics waren wieder mit einem Stand vertreten und konnten aktuelle Projektergebnisse praxisnah präsentieren und sich über das große Interesse der Kollegen, Studenten und Sommerfestbesucher freuen.


Der Bereich der additiven Fertigung wurde dabei durch einen 3D-Live-Druck sowie durch die Verlosung kleiner 3D-gedruckter TU-Logos vertreten. Außerdem konnten Exponante des Projekts MINIS gezeigt werden. In diesem Projekt erstellen studentische Gruppen ein additiv gefertigtes minituarisiertes Fabrik- und Logistiksystem. Als Kombination von 3D-Druck und der Lighthouse-Technologie - bekannt aus dem Bereich Virtual Reality - wurde mithilfe einer selbstentwickelten Version des Spieleklassikers Pong das LFO-Projekt haptical vorgestellt. Das Team des Projekts gehört zu den Gewinnern des Hochschulwettbewerbs „Wissenschafsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft“, dessen Fortschritte u.a. auf Twitter unter #haptical_LFO verfolgt werden können.
Die Graduate School of Logistics bot aktuelle Stipendienausschreibungen und stellte das Konzept der deutschlandweit einmaligen rein drittmittelgeförderten strukturierten und praxisnahen Promotion vor. Am Stand konnten Interessenten die Stipendiaten der GSofLog kennenlernen und über eine Promotion als Perspektive nach dem Master diskutieren.
Insgesamt freut sich der LFO sehr über das gelungene Sommerfest und das rege Interesse sowie die spannenden Fragen zu seinen aktuellen Projekten.